Veröffentlicht am

Gibt es zu viel Jod in BAC?

Ich habe ein Schilddrüsenproblem und mir wird gesagt, dass ich Algen aufgrund des hohen Jodgehalts vermeiden soll. Gibt es zu viel Jod in BAC?

Es besteht ein großer Mangel an Wissen über Algen, was zu Gerüchten, Missverständnissen und Ängsten führt. Es ist wahr, dass einige Makroalgen wie Seetang, auch Seegras genannt, einen hohen Jodgehalt haben. Und deshalb werfen die Menschen alles über Algen in den gleichen „Algen“-Eimer. Dieses ist ziemlich unglücklich, da einige Algen und besonders die Mischung der Algen, wie sie in BAC auftritt, vorteilhaft sein kann, viele Gesundheitsprobleme zu lösen.

Und vergessen wir nicht, dass Jod ein notwendiger Nährstoff für den Menschen ist. Neben Meeresgemüse gibt es viele andere Jodquellen, die wir täglich konsumieren, wie z.B. Fisch, Joghurt, Kuhmilch, Eier, Erdbeeren und Mozzarella-Käse.

Soweit Jod versus Algen geht, ist die Realität, dass von mehr als 65.000 bekannten Algen, die meisten nicht enthalten hohe Mengen an Jod.

Der Jodgehalt von BAC beträgt NULL Toxizitätspotential, und es gibt keine bekannten Kontraindikationen mit Medikamenten oder anderen Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln. Im Gegenteil, erwarten Sie eine positive Gesundheitsförderung durch das Hinzufügen von BAC zu Ihrer Ernährung.